Reitlehrer und Pferdeausbilder

§1 Anmeldeunterlagen:

• Mitgliedschaft in der Bundesvereinigung für Rai - Reiten
• Mindestalter von 18 Jahren
• Silbernes Reitabzeichen im RAI-Reiten
• Praktikum und Lehrproben in anerkannten RAI-Ausbildungsstätten
• Reitlehrerkurs A + B + C

§2 Zulassungsbedingungen:

• Nachweis des Silbernen Reitabzeichens
• Nachweis eines Praktikums und Lehrproben in einem anerkannten RAI-Ausbildungsstätte
(insg. 100 Stunden)
• Zahlungsnachweis der Prüfungsgebühr

§3 Prüfungsthemen:

1) THEORETISCHE PRÜFUNG
• praktisches RAI-Reiten
Reitstil, Körperdrehung, 10 Gründe für langen Hals, Leittier
• Für und Wider RAI-Reiten (Argumentation)
• Pferdeausbildung und –korrektur
Dominanz am Boden und im Sattel; Ursachen von Problemverhalten
• Weiterführendes Training in Bahn und Gelände
Abbiegen des Pferdes in allen Gangarten, Schenkelhilfe
• Aufbau einer Schnupperstunde
• Praktischer Reitunterricht für Kinder und Erwachsene
Anfänger, Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene, Ängstliche Reiter
• Arbeit mit dem Holzpferd
• Vorbereitung zur Reitstunde
Einteilung, Pferdekontrolle, Stundenaufbau, Erkennen von Fehlern sowie Korrektur und Lob
• Methodik und Didaktik
• Pädagogik und Sportlehre
• Rittführer-Qualifikation
Anführen einer Gruppe im Gelände, Planung eines Wanderrittes, Organisation und
Gestaltung von Ausritten
• Tierschutzsachkundenachweis


• Mobiler Reitunterricht und Nachbetreuung von Pferd und Reiter
• Unfallverhütung im Umgang mit Pferden
• Verladen von Pferden, Ausstattung eines Pferdeanhängers und Fahren
• RAI-Sattel und Schnurhalfte
r (Bändele – Gebrauchsgüterschutz)
• Gefühlsleben der Pferde
• Hufkunde
• Erste Hilfe Kurs
• Erste Hilfe Kurs für Pferde
• Pferdekauf und -verkauf (Verbrauchsgüterkaufrecht)
• Betriebswirtschaftslehre
• Rechtsfragen
• Aufsichtspflichten eines Reitlehrers
• Versicherung
Haftpflicht für Reiter und Pferd, Halterhaftpflicht, Lebens-, Unfall- und
Krankenversicherung, Reitlehrerversicherung, Betriebsversicherung
• Gesetzliche Regelungen des Tierschutzes (Grundgesetz, Tierschutzgesetz, BGB, StGB)
• Bundesvereinigung

Aufgaben und Ziele, Vorteile der Mitgliedschaft, Zusammenarbeit mit Reitschulen,
Öffentlichkeitsarbeit

2. PRAKTISCHE PRÜFUNG

• Vorführen und Erklären des Reitstils
• Vorführen und Erklären der Dominanz am Boden und im Sattel
• Ausbildung und Korrektur von Pferden
• Weiterführendes Training von Pferden in der Bahn
(Abbiegen des Pferdes in allen Gangarten, Schenkelhilfe)
• Weiterführendes Training von Pferden im Gelände
• Halsringreiten
• Anführen einer Gruppe im Gelände
• Verladen von Pferden
• Arbeit mit dem Holzpferd
• Kontrolle des Pferdes
(Überprüfung der Reittauglichkeit und Ausrüstung)
• Erteilen von praktischem Reitunterricht (verschiedene Schwerpunkte)

§4 Prüfer:

Fred Rai im Bundesausbildungszentrum für RAI-Reiten, Dasing

§5 Bescheinigung:

Urkunde ausgestellt durch die Bundesvereinigung für RAI-Reiten

§6 Bezeichnung:

Reitlehrer im RAI - Reiten
Diese Prüfung berechtigt den Inhaber zur Führung einer anerkannten Reitschule für RAI-Reiten, zur Ausbildung und Korrektur von Pferd und Reiter sowie zur Abnahme von Prüfungen zum Bronzenen Reitabzeichen, Bronzenes und Silbernes Geländeabzeichen.

Bei schädigendem Verhalten gegen¸ber der Philosophie des RAI-Reitens, der Bundesvereinigung für RAI-Reiten oder das Lehren anderer Reitweisen kann die Lehrberechtigung für das RAI-Reiten aberkannt werden.

§7 Gültigkeit:

• Befristung auf ein Jahr
• Zur Verlängerung ist die Teilnahme an dem jährlichen Reitlehrertreffen im   Bundesausbildungszentrum Dasing erforderlich.